Kurse

Tapen – Kinesiologisches Taping – Basis

Zielgruppe:

Physiotherapeuten, Ärzte, Masseure und med. Bademeister, Heilpraktiker, Ergotherapeuten, Dipl./MA Sportwissenschaftler, Osteopathen

Inhalt dieser Weiterbildung

Kinesiologisch-reflektorisches Tapen basiert auf den Prinzipien der Kinesiologie. Die Methode fördert den körpereigenen Heilungsprozess und nimmt positiven Einfluss auf das neurologische und zirkulatorische System des menschlichen Körpers. Eines der primären Ziele des kinesiologisch-reflektorischen Tapens ist daher die Unterstützung der Muskulatur, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Dieses Seminar vermittelt dir ausführlich alle Grundlagen dieser Verbandstechnik, die sich bisher weltweit bestens bei Patienten und Therapeuten bewährt hat.

  • Einführung in die kinesiologisch-reflektorische Tapemethode
  • Materialkunde und Unterscheidung von Qualität
  • Muskeltechniken, Ligamenttechniken, mechanische Tapes
  • Praktisches Anwenden der Basis- und Schnitttechniken

___________________________________________________________________________

Tapen – Kinesiologisches Taping – Erweiterung

Zielgruppe:

Physiotherapeuten, Ärzte, Masseure und med. Bademeister, Heilpraktiker, Ergotherapeuten, Dipl./MA Sportwissenschaftler, Osteopathen

Zugangsvoraussetzungen:

Basisseminar

Inhalt dieser Weiterbildung

Dein Wissen aus dem Basisseminar wird mit sehr effektiven Tape- und Anwendungstechniken erweitert. Neurophysiologisch-reflektorisch wirksame, modifizierte Techniken aus Sport und Therapie unterstützen deinen Behandlungserfolg.

  • Lymphtapings Gesicht, Extremitäten, Rumpf
  • degenerative Gelenkerkrankungen
  • Haltungstapes, Hüftversorgung
  • Tinnitus und Menstruationsbeschwerden
  • Hemiparetische Beschwerden

Tapen – Ausbildung zum Tape-Therapeuten

Zielgruppe:

Physiotherapeuten, Ärzte, Masseure und med. Bademeister, Heilpraktiker, Ergotherapeuten, Dipl./MA Sportwissenschaftler, Osteopathen

Inhalt dieser Weiterbildung

Inhalte

  • Grundlagen des Tapens in Theorie und Praxis
    • Erlernen aller Schnitt- und Anlagemöglichkeiten (Muskel,-Ligament,-Faszien,-Lymph,-Korrektur- und Haltungstechniken)
  • Versorgungen von Narbengewebe
  • Spezielle Versorgungen an der Hand
    • DIP, PIP, MCP, Handgelenk
  • Komplettes Lymphtaping am gesamten Körper
  • Neuraltechniken
    • Plexus brachialis
    • Trigenminus
    • Ischiadikus
  • Spezialtechniken
    • Faszientechniken, Haltungstechniken, Korrekturtechniken
  • Versorgung der wichtigsten Gelenke:
    • Halswirbelsäule, Brustwirbelsäule, Lendenwirbelsäule, Ellenbogengelenk, Hüftgelenk, Kniegelenk, Sprunggelenk, Schultergelenk
  • Versorgung folgender Indikationen:
    • Schulter-, Nackenprobleme
    • Tennis-, Golferarm
    • Impingement Syndrom, Frozen Shoulder, Scapula alata
    • Rippenfraktur, Rippenprellung
    • ISG, Lumbago, Bandscheibenvorfall
    • Hüftbeschwerden ( Pre- und Post-OP, TEP)
    • Kniebeschwerden aller Art
    • Achillessehnenbeschwerden aller Art
    • Sprunggelenkbeschwerden
    • Hallux valgus
    • Fersensporn
    • Hemiarm
    • Degenerative Gelenkerkrankungen
  • Sportverletzungen Vorbeugen und therapieren
    • Stabilisierende Tapes zur Vorbeugung von Sportverletzungen
    • therapeutische Tapeanlagen nach Verletzung
    • Leistungsunterstützenden Tapes während des Sports
    • Unterstützung: Wurf- und Schlagarmes; Stand-, Schuss- und Sprungbein; Rotation des Rückens; Atmung

Kinesiologisches Taping bei Sportverletzung

Zielgruppe:

Physiotherapeuten, Ärzte, Masseure und med. Bademeister mit Ausbildung nach 1994, Heilpraktiker, Ergotherapeuten, Dipl./MA Sportwissenschaftler, Osteopathen

Zugangsvoraussetzungen:

Basisseminar

Inhalt dieser Weiterbildung

Im Vordergrund des Seminars steht das Erlernen von professionellen Tapetechniken zur Prävention, Erstversorgung und auch zur Rehabilitation mit dem Ziel, den Sportler effektiv zu versorgen und die Behandlungszeit auf ein Minimum zu reduzieren.

Nach diesem Tag bist du in der Lage, professionell einen Patienten mit den wichtigsten Tapetechniken bei Sportverletzungen effektiv zu versorgen.

  • Tapen für Fußball, Handball und Volleyball
  • Tapen für Kampfsport, Golf, Tennis, Schwimmen und Laufen

___________________________________________________________________________

Tapen – Kinesiologisches Taping für Logopäden

Zielgruppe:

Logopäden, Sprachheillehrer, Sprachheiltherapeuten, Sprachtherapeuten, Sprecherzieher

Inhalt dieser Weiterbildung

In diesem Seminar werden dir die Grundlagen und Basistechniken des kinesiologischen Tapings nähergebracht. Nach der Weiterbildung kannst du die Techniken zur Entstauung des Gesichts, Stabilisierung des Unterkiefers, Temporomandibuläre Dysfunktionsbehandlung, Trigeminus Neuralgie, Fazialisparese, Narbenbehandlung, M. Sternocleidomastoideus, etc. anwenden.

  • Grundlagen des kinesiologischen Tapings
  • Erlernen der Basistechniken für die wichtigsten Krankheitsbilder in der Logopädie